zur Hauptseite


Fotos von 1987  (1 bis 10)

11 bis 20

 


Im Jahr 1987 haben wir Abitur gemacht. Die schriftlichen Abschlussklausuren und die mündlichen Prüfungen waren im Mai zu Ende.
Die Abitursfeier wurde, wie von den vorangegangenen Jahrgängen, sehr aufwendig gestaltet. Der Verfasser hat sich seinerzeit sehr zurückgehalten; genau genommen hat er an keinem einzigen Programmpunkt mitgewirkt. An die Abschlussfeier selbst kann er sich nicht mehr erinnern. Vermutlich ist er später gekommen und früher gegangen.

Eines ist ihm allerdings noch in guter Erinnerung: An dieser Schule war es seinerzeit Tradition, am Abend vor der Feier in die Schule "einzubrechen" und einiges anzustellen. Irgendwie ist es auch 1987 gelungen, an einen Generalschlüssel heranzukommen, mit dem man in fast jeden Raum hineinkam. Insbesondere ins Lehrerzimmer: Von dort wurden Einrichtungsgegenstände in weit entfernte Klassenzimmer bzw. auf den Sportplatz hinaus getragen. Einige Treppen wurden mit wassergefüllten Plastikbechern so vollgestellt, dass sie unpassierbar waren.
Die Schule wurde jedenfalls am nächsten Morgen von den Lehrern so vorgefunden, dass Unterricht nur eingeschränkt möglich war und sich einige Lehrer für mehrere Stunden als Aufräumtrupp engagierten.

Heute, also ca. 30 Jahre später, würden solche Sachen vermutlich gar nicht mehr erlaubt werden, denn heute rechtsverbindliche Sicherheitsstandards (z.B. Beleuchtung) können so nicht eingehalten werden.
Dafür bietet die heutige Zeit andere, sogar weit mehr, obendrein weniger gefährliche Möglichkeiten, dem Wir-Gefühl Ausdruck zu verleihen, beispielsweise mittels Abschluss T-Shirts.
Das Unternehmen Lomestar Textilveredelung bietet hunderte von Motivvorlagen aus unterschiedlichen Lebens- und Berufszweigen, auf verschiedenen Textilien. Alles lässt sich individuell anpassen. Mit dem Layoutservice kann Lomestar auch auf besondere Wünsche eingehen.

Erstes Bild: Blick in die Aula.
Die Lichtverhältnisse legen nahe, dass es sich um den Abend vor der Feier handelt. In der Schule war es gerade so hell, dass man sich gefahrlos bewegen konnte. Man sollte ja nicht von aussen sehen, dass sich drinnen Unmögliches tat.

 


 

Dieses Bild stammt aus dem Lehrerzimmer. Zu erkennen sind Ablage- und Verschlussmöglichkeiten der Lehrer.

 

Hier wird wahrscheinlich ausgeheckt, was an diesem Abend noch so alles angestellt werden soll.

 

Beim Üben.

 

Nochmal Blick in die Aula.

Auch hier legen die Lichtverhältnisse  nahe, dass es sich um den Abend vor der Feier handelt.

 

Im Bereich des Lehrerzimmers.
Die Gitterstruktur, die auf diesem und dem nächsten Bild zu erkennen ist, durchzieht das gesamte obere Stockwerk des Schulgebäudes als tragendes und zugleich gestalterisches Element. Die Stockwerke sind nicht klar voneinander getrennt, sondern es gibt verschiedene Ebenen, die jeweils nur Teile des Gebäudes durchziehen, und die von den jeweils anderen Ebenen einsehbar sind.

 

 

Mit der Gasflasche wurden die Luftballons aufgeblasen. Das Lehrerzimmer befindet sich hinter dem Fotografen.

 

Das Jahrgangssymbol. Es steht heute noch ungefähr an dieser Stelle, und wurde 2012 restauriert.


Fotos von 1987  (1 bis 10)

11 bis 20

zur Hauptseite