Zur Hauptseite  ..\..\

Zu Didaktisches  ..\


PMPO Leistungsangaben (Verstärker, Lautsprecher, usw.)

 

Hier geht es um den Irrsinn von PMPO Wattangaben. Was PMPO überhaupt bedeutet, ist nicht sicher bekannt.

Als Einleitung ein Beispiel:

 

Ein bisher unbekannter Autohersteller bringt ein Modell auf den Markt, das er mit folgenden Eckdaten bewirbt:

- Höchstgeschwindigkeit 1400 km/h,

- Kraftstoffverbrauch 1 Liter/100 km.

 

Tests von Verbraucherverbänden haben ergeben, dass dieses Modell in allen Punkten den allgemeinen Stand der Technik nicht annähernd erreicht. Beispielsweise liegt die praktisch ermittelte Höchstgeschwindigkeit ca. bei 130 km/h und der Kraftstoffverbrauch scheint auch bei extrem zurückhaltender Fahrweise 10 Liter/100 km nicht zu unterschreiten.

 

Genaueres Nachfragen beim Hersteller ergab folgendes: 

Die Höchstgeschwindigkeit habe man durch ein Gedankenexperiment ermittelt: Man werfe das Fahrzeug in 10.000 Metern Höhe aus einem Flugzeug. 

Kurz vor dem Aufprall auf die Erdoberfläche habe es theoretisch eine Geschwindigkeit von über 1400 km/h.

Auf den Einwand eines Sachverständigen, dass aufgrund des Luftwiderstandes ein fallendes Objekt bestenfalls 300 km/h erreicht, wurde entgegnet, dass der Wert 1400 km/h natürlich nur für den Fall in einem luftleeren Raum gelte.

Den Kraftstoffverbrauch habe man ermittelt, indem man das Fahrzeug im Schlepp als Anhänger betrieben und den Motor laufen lassen habe um die Bremswirkung aufrecht zu erhalten.

 

Dieses Beispiel ist realistisch, denn: 

 

- Die Art und Weise wie die "Messwerte" zustande kommen, haben nicht den geringsten Bezug zu irgendeiner praktischen Realität,

- Es handelt sich um ein besonders minderwertiges Produkt.

 

Die Tatsache, dass Produkte überhaupt mit PMPO Angaben beworben werden, ist ein nahezu sicheres Indiz dafür dass sie qualitativ am unteren Ende angesiedelt sind.

 

Um ca. 2010 gab es zumindest auf Ebay ein regelrechtes PMPO Wettrennen. Es gab hunderte von Angeboten an USB Lautsprechern mit 50 bis 300 Watt. Die stärkste Übertreibung war: "1200 Watt USB Lautsprecher", gefolgt von mehreren Angeboten um 900 Watt. (Hinweis: Ein USB Lautsprecher kann theoretisch nur wenig über 1 Watt liegen; realistisch sind 0,1 Watt). 

Heute (Anfang 2014) ist diese Welle stark abgeebbt. Anscheinend ist mittlerweile fast jedem klar geworden, dass ein winziger PC-Plastiklautsprecher nicht lauter sein kann als eine professionelle Beschallungsanlage für eine 1000 Personen fassende Festhalle.

 

Seit ein paar Jahren findet man vermehrt Angebote, die sowohl über PMPO -Leistungsangaben als auch Musik- oder RMS-Leistungsangaben verfügen.

Die Erklärung von Musikleistung und RMS Leistung führt hier zu weit; entscheidend ist aber, dass diese Angaben zumindest *ungefähr* die Realität wiedergeben, *vorausgesetzt* dass auch hier ehrlich gemessen wurde, denn:

Heute liegen PMPO Angaben "nur" das 3-5-fache über den Musik- oder RMS Angaben.

Erfahrungsgemäss ist es aber so, dass bei billigen Produkten auch die Musik- oder RMS Angaben stark übertrieben sind. 

Insgesamt liegt die Übertreibung grob bei Faktor 10 und damit in der Grössenordnung des Beispiels weiter oben in der Einleitung. 

 

Datenschutzhinweise