Zur Hauptseite  ..\..\

Zu Verschiedenes  ..\

Niagarafälle Reisebericht

Mit vielen grossen Bildern

Lage der Niagarafälle

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Lage der Niagara Fälle

American Falls 1

American Falls 2

American Falls 3

Goat Island 1

Goat Island 2

Niagara Falls Observation Tower 1

Niagara Falls Observation Tower 2

Maid of the Mist 1

Maid of the Mist 2

Maid of the Mist 3

Maid of the Mist 4

Maid of the Mist 5

Whirlpool 1

Whirlpool 2

Three Sisters Island 1

Three Sisters Island 2

Devil's Hole Trail 1

Devil's Hole Trail 2

 

Die Niagarafälle befinden sich auf der Grenze USA - Kanada, zwischen den gleichnamigen Ortschaften Niagara Falls (USA) und Niagara Falls (Kanada).



 


Sie gehören zum Komplex der fünf grossen Seen im Osten der USA und Kanadas. Alle Bilder auf dieser Seite stammen aus Google Maps.

Die rote Markierung "A" weist auf die Niagarafälle.


Im folgenden Bild sind die fünf grossen Seen dargestellt. Links oben der Obere See, darunter der Michigansee, in der Bildmitte der Huronsee, darunter der Eriesee und rechts der Ontariosee. Rechts am Ontariosee beginnt der Sankt Lorenz Fluss, der über Montreal und Quebec in den Sankt Lorenz Strom übergeht und schliesslich bei Neufundland in den Atlantik mündet (im rechten oberen Eck).

 

 

Während die Wasserspiegel von Oberer See, Michigansee, Huronsee und Eriesee sich nur geringfügig unterscheiden, liegt der Ontariosee annähernd 100 Meter tiefer. Etwa 50 Höhenmeter davon werden von den Niagarafällen gebildet. Die restlichen 50 Meter kommen überwiegend vom Flussgefälle der nächsten 5 Kilometer des Niagara Rivers direkt nach den Fällen. Auf diesem Flussabschnitt zeigt sich der Niagara River als reissender Gebirgsbach, allerdings mit den Wassermassen des Rheins bei Köln.

 

Auf dem rechten der beiden folgenden Bilder sind oben zwei Stauseen zu sehen. Links auf kanadischer Seite der Sir Adam Beck Stausee mit seinem gleichnamigen Kraftwerk und rechts auf amerikanischer Seite der Robert Moses Stausee, ebenfalls mit gleichnamigem Kraftwerk. Beide Kraftwerke leisten insgesamt ca. 4 GW. Beide Stauseen werden von künstlichen Tunneln und Kanälen aus dem Niagara River von knapp oberhalb der Niagarafälle gespeist.

Tagsüber werden 25% der Wassermassen des Niagara Rivers entnommen, und nachts 75%.

Der Grund für diese Unsymmetrie liegt darin, dass die Niagarafälle tagsüber als Publikumsmagnet mit den damit verbundenen Einnahmen dienen sollen.

Mit den beiden Stauseen als Puffer wird diese Unsymmetrie ausgeglichen. Die Fallhöhe von den Stauseen zum Niagara River beträgt ca. 80 Meter, wobei etwa 30 Meter allein dadurch gewonnen werden, dass die Kraftwerke ca. 5 km flussabwärts der Niagarafälle liegen, und nicht direkt danach.

In der Mitte zwischen den Fällen und den Kraftwerken befindet sich der sogenannte "Whirlpool", erkennbar an der scharfen Kurve nach rechts.


  

Im nächsten Bild sind die Oberkanten der Niagarafälle mit roter Farbe eingezeichnet. Links, vollständig auf kanadischer Seite die hufeisenförmigen "Horseshoe Falls", rechts oben die annähernd gerade verlaufenden "American Falls".

Die American Falls sind mit etwa 300 Metern Länge und ca. 25% des Wasserflusses des Niagara Rivers wesentlich kleiner als die Horseshoe Falls mit ca. 700 Metern Länge und 75% des Wasserflusses, dafür jedoch für das Auge und den Fotoapparat wesentlich interessanter.

 

Bei den Horseshoe Falls stürzt

 

1. die dreifache Wassermenge

2. auf relativ kleinerem Raum

3. eine wesentlich grössere Fallhöhe hinunter (50 Meter). 

All dies zusammen sorgt für einen dauerhaften Nebel, der die Horseshoe Falls umgibt.

 

Bei den American Falls beträgt die Fallhöhe "nur" ca. 30 Meter; die restlichen 20 Meter werden "plätschernd" auf Felsen zurückgelegt.

 

Das insgesamt eindrucksvollste Erlebnis ist die Fahrt auf der Maid of the Mist in die Horseshoe Falls.


Weiter

Datenschutzhinweise