Zur Hauptseite  ..\..\..\          Zu Verschiedenes  ..\..\         Zu Erfahrungsberichte  ..\


Mud Flap bzw. Schmutzfang fürs Fahrrad

 

Bei manchen Fahrrädern sind die Schutzbleche zu klein oder zu kurz. Dafür gibt es nachrüstbare Schmutzfänger, oder englisch Mud Flaps.
Da es jedoch viel weniger Schmutzfang-Varianten als Schutzblecharten /-grössen /-formen zur Auswahl gibt,  sieht das sehr schnell nach Bastelei aus.
Aus diesem Grund kann man es auch gleich selbst machen, beispielsweise mit Teichfolie.
Aufgrund der Zähigkeit und Beständigkeit dieses Materials erreichen diese Lösungen ohne weiteres das qualitative Niveau von gekauften Mud Flaps.
Beide hier gezeigten Schmutzfänger sind zum Zeitpunkt der Fotografien schon seit Jahren im Einsatz.

Vorderrad, erstes Bild: Dieses Fahrrad wurde fertig konfektioniert gekauft. Allerdings war das vordere Schutzblech viel zu kurz. Wirksamkeit und Aussehen dieses Schmutzfängers können sich mit gekaufter Ware ohne Weiteres messen.


Hinterrad, zweites Bild: Bei diesem Fahrrad war offenbar gar kein Schutzblech vorgesehen, sodass der Vorbesitzer das Schutzblech extra dazugekauft und drangebastelt hat. Es endete etwa 15 cm oberhalb des Tretlagers. Oben wird die Teichfolie durch einen zurechtgebogenen Metall-Lochstreifen in Form gebracht. Dadurch dass die Teichfolie sich nicht in 2 Richtungen gleichzeitig wölben kann, ist sie im oberen Drittel etwas weiter aufgebogen. Dadurch streift die Kette manchmal an der Folie, aber das stört nicht weiters.

    Mud Flap Fahrrad

Weitere Anwendungsbeispiele:
- Witterungsschutz für eine Seilrolle
- Dachdeckung von Hütten


Datenschutzhinweise