Zur Hauptseite  ..\..\

Zu Erfahrungsberichte  ..\

 

Gittertür aus Estrichmatte und weitere praktische Anwendungen mit Estrichmatten



Das grosse Bild zeigt eine aus Baumarktmaterialien gefertigte Tür zum Hühnergehege. Der Rahmen besteht aus Aluminium Quadratrohr, und das Gartentür EstrichmatteGitter ist eine zurechtgebogene und -geschnittene Estrichmatte. Weiter unten ist ein Lauftunnel abgebildet, der in der Hauptsache aus  Estrichmatten besteht.
Nicht abgebildet sind zahlreiche, der Länge nach zurechtgeschnittene und entschärfte Estrichmattenhälften, die als mobile Begrenzungszäune für Laufenten und als Anlehnung für Pflanzen dienen, sowie zahlreiche Rankhilfen.

Der Verfasser hat mehrere Türen dieser Art und noch weitere Anwendungen aus Estrichmatten im Garten verbaut. Diese Türen sind filigran und stabil zugleich, und z.B. für Hühnergärten bestens geeignet. Der Gitterabstand beträgt 5
cm; kleinere Singvögel können da noch hindurchfliegen. Im Vergleich zum deutlich engmaschigeren Hasendraht, der für diese Zwecke meistens verwendet wird, ist diese Konstruktion wesentlich stabiler, insbesondere gegenüber Scherkräften. Die Messingbeschläge werden hauptsächlich dazu benötigt, den Rahmen während der Fertigung rechteckförmig hinzubekommen, und zum allgemeinen Zusammenhalten der Tür. Die Scherkräfte dagegen werden hauptsächlich von der Estrichmatte abgefangen. Theoretisch könnte man die Beschläge entfernen, ohne dass die Tür deswegen durchhängt.
Die Scharniere sind ebenfalls Baumarktmaterial, und eigentlich dazu gedacht, Holztüren, Deckel oder Ähnliches zu befestigen. Für diese Anwendung wurden sie auf spezielle Weise zurechtgebogen. Die grünen Metallstangen sind Teile des in Baumärkten erhältlichen Zaunsystems GAH Alberts. Auf zweien der Bilder kann man erkennen, dass das Zaunsystem auf Bodenhülsen montiert ist.

Eine alternative Befestigungsweise, ebenfalls auf Bodenhülsen, wird im Abschnitt Bodenhülsen genauer beschrieben. Ein Laubengang und mehrere Gartenlampen sind ebenfalls auf Bodenhülsen installiert.

Das aufwendigste an der Herstellung ist das  Zurechtschneiden der Estrichmatte (Beisszange mit langen Griffen) und das Umbiegen der durch den Schnitt scharfen Drahtenden derart (scharfe Wasserpumpenzange), dass der Draht überall anliegt und so endet, dass er keine Verletzungen verursachen kann.


Tür Riegel     Scharnier             Estrichmatte als Gehege  

Unten ist ein Lauftunnel für Wachteln abgebildet. Er besteht innen aus zurechtgebogenen und -gebundenen Estrichmatten, und aussen aus Hasendraht. Der Hasendraht ist notwendig, weil der 5 x 5 cm Gitterabstand von Estrichmatten für
Wachteln nicht klein genug ist.
Der Tunnel verbindet den Stall mit dem Freigehege, das ebenfalls im Wesentlichen aus Estrichmatten besteht. Der Tunnel ist so konzipiert, dass er zweimal pro Tag in sekundenschnelle installiert und wieder deinstalliert werden kann.

Tunnel aus Estrichmatte

Die beiden letzten Bilder zeigen ein mobiles Absperrungselement, um Hühner und Laufenten abzuzäunen. Höhe etwa 50 cmm, Breite ca. 1 Meter. Bei einem Stück Estrichmatte wurden die abstehenden Drahtenden um 90 Grad umgebogen, und auf ein Kantholz getackert. Damit die Estrichmatte nicht wabbelt, wurden sehr lange Schrauben senkrecht im Kantkolz platziert, und die Matte mit Draht daran fixiert. 4 weitere Schrauben
auf der Unterseite dienen als Füsse für sicheren Stand.

   
  

Datenschutzhinweise