Zur Hauptseite  ..\..\ Zu Bauliches  ..\


Laubengang im Eigenbau

 


Diese Seite kann als Bauanleitung für einen Laubengang verstanden werden.

Die wesentlichen Teile bestehen aus Zaunkomponenten von GAH Alberts und Estrichmatten.
Es sind weder Lackier- noch Schweissarbeiten notwendig.


Auf den Bildern sind unter Anderem Wege mit Pflasterungen zu sehen, die etwas in die Jahre gekommen sind. Im Sommer wachsen aus zahlreichen Fugen und Ritzen alle möglichen Unkräuter heraus. Dagegen gibt es Fugenmörtel für Pflaster, beispielsweise von Terralith, in vielen möglichen Farben, Mustern und unterschiedlicher Oberflächenbeschaffenheit, insbesondere für Gehwege, aber auch für PKW und LKW befahrbare Wege.


Der hier vorgestellte Laubengang ist etwa 4 Meter lang, 1,5 Meter breit und ca. 3 Meter hoch.
Sowohl die Längsseiten als auch das gewölbte Dach bestehen aus Estrichmatten mit einer Maschenweite von 5 cm. Das ist einerseits gross genug, dass man mit den Fingern hindurchfassen kann (um z.B. Triebe zu befestigen), und dass Vögel hindurchkommen, andererseits fein genug, sodass verschiedene Rankgewächse (z.B. Clematis, Winden, Wicken, Rosen,...) problemlos entlang klettern können. 


Laubengang Eigenbau

Das Dach ist mit innerhalb des Dachgewölbes quer angebrachten Estrichmatten ausgesteift, sodass die gesamte Konstruktion auch Schneelast tragen kann.

Die Estrichmatten sind an den Zaunpfosten mittels Kabelbinder befestigt.

 

Das Gerüst besteht aus 6 Zaunpfosten, die mit Pfostenträgern und modifizierten Bodenhülsen fest mit der Erde verbunden sind. Das Prinzip ist identisch mit dem bei den Gartenlampen und dem Hühnergehege, und wird deshalb hier nicht nochmal behandelt.

Die 6 Zaunpfosten sind in ca. 2,2 Metern Höhe mit Alu-Rechteckrohren verbunden. Als Adapter für die Montage der Rechteckrohre an die Zaunpfosten wurden passende Schellen verwendet. Auch diese sind Bestandteil des GAH Alberts Zaunzubehörs.

 

Sämtliche verwendeten Komponenten - bis auf die Estrichmatten - sind offensichtlich für jahrzehntelange Installation im Freien ausgelegt.

Aber auch die Estrichmatten scheinen gegen Witterungseinflüsse robust zu sein. Der Verfasser hat seit gut 10 Jahren etliche Estrichmatten im Freien für die unterschiedlichsten Verwendungen in Betrieb. Sofern die Matten an einem Ort fest installiert sind, spricht viel dafür, dass auch sie mehrere Jahrzehnte im Freien durchhalten.

Laubengang Selbst gemacht

 

Materialliste, alles ist im Baumarkt erhältlich; Gesamtkosten ca. 250 Euro:

 

- 6 Bodenhülsen (Einschlaghülse), 71mmx71mm, 750 mm lang,

- 6 Zaunpfähle/Pfosten aus Metall, grün, 225 cm hoch, 3,8 cm Durchmesser,

- 6 Pfostenträger für 38 mm Pfosten,

- 6 Schellen für 38 mm Pfosten

- 14 m Alu Rechteckrohr 2cm x 2cm,

- mehrere Estrichmatten 1m x 2m

- diverse, Muttern, Unterlegscheiben und Schrauben,

- Kabelbinder

Laubengang Do it yourself

 

Die folgenden Bilder zeigen ein paar Details und sind selbsterklärend. Die Befestigung im Boden ist mit der Befestigung der Gartenlampen identisch.
Beim Zurechtschneiden der Estrichmatten für die halbkreisförmigen Aussteifungen (Kneifzange mit langen Hebeln verwenden!) schneidet man am besten nicht direkt an den Maschenknoten, sondern lässt immer ein paar cm Draht stehen. 
Mit den Drahtüberständen lassen sich die Aussteifungen sehr gut von Hand in das Dachgewölbe einflechten. So erhält man ohne besondere Befestigungsweisen eine stabile Dachkonstruktion.

    Laubengang DIY       

 


Datenschutzhinweise