Zur Hauptseite  ..\..\           Zu Didaktisches  ..\           Zu Mit-einfachen-Worten

 

Fliegen sicherer als Autofahren ?


Inhaltsverzeichnis

Einleitung
Überlegungen
Daten aus der Luftfahrt
Daten Strassenverkehr
Ergebnisse und Schlussfolgerungen
  "Mit dem Flugzeug zu reisen ist weniger gefährlich als mit dem Auto zu fahren"...



"Bei der Autofahrt zum Flughafen hat man ein höheres Risiko, tödlich zu verunglücken, als beim anschliessenden Flug".

... oder so ähnlich. Die Aussagekraft des ersten Satzes ist vergleichbar mit

"Herr Meier ist grösser als Herr Müller".

Da es viele Menschen mit den Namen Meier und Müller gibt, wird ein beliebig ausgewählter Herr Meier oft tatsächlich grösser sein als ein beliebig ausgewählter Herr Müller. Oft wird es allerdings genau umgekehrt sein.


Beim Fliegen und Autofahren ist es ähnlich: Es lassen sich nach Belieben Szenarien konstruieren, in denen sich irgendeines der beiden Verkehrsmittel tatsächlich als weniger gefährlich erweist.

Der zweite Satz ist zwar auch nicht ganz richtig, trifft aber wenigstens den Kern der Sache: 

"Bei der Autofahrt zum Flughafen hat man ein höheres Risiko, tödlich zu verunglücken, als beim anschliessenden Flug".

Allgemeine Aussagen der Art "Fliegen ist sicherer als Autofahren" entstehen dadurch, indem man gleich mehrere Zutaten aus dem Giftschrank der Statistik zusammenmischt.

Im Einzelnen:

 

1. Die bei solchen Vergleichen zugrunde liegende Bezugsbasis, nämlich die zurückgelegte Strecke, eignet sich zwar für Fahrstrecken, jedoch keinesfalls für Flugstrecken. Der scheinbare Vorteil des Fliegens kommt nur deshalb zustande, weil die ungeeignete Bezugsbasis "Flugstrecke" trotzdem verwendet wird.

2. Es werden nur (grosse) Entfernungen berücksichtigt, die für's Fliegen günstig, für's Autofahren dagegen ungünstig sind. Drehte man den Spiess um (kleine Entfernungen), dann würden sich die Verhältnisse umkehren: Fliegen wäre dann gefährlicher als Autofahren.
Es ist sogar so, dass für die meisten Strecken (zur Arbeit, Einkaufen, ...) die man gewöhnlich mit dem Auto zurücklegt, dieses tatsächlich das sicherere Verkehrsmittel darstellt.

3. Es wird streng reglementierter Massentransport (Flugzeug), der fast immer auf weitere Verkehrsmittel angewiesen ist, mit uneingeschränktem Individualverkehr (Auto) verglichen: Ein entsprechender Individualverkehr in der Luft ist jedoch einerseits undenkbar, während andererseits Massentransport auf der Strasse ohne die Notwendigkeit weiterer Verkehrsmittel schon immer selbstverständlich gewesen ist.
Diesen Punkt etwas anders beleuchtet: Ein Flug kann nur an ganz wenigen Stellen beginnen und enden, nämlich an Flughäfen. Ein Flug setzt daher in der Regel also eine Autofahrt voraus, das heisst, der angeblich sichere Flug wird erst durch eine angeblich unsichere Autofahrt überhaupt ermöglicht.

4. Es wird eine Wahlmöglichkeit zwischen den beiden Verkehrsmitteln suggeriert, die in Wirklichkeit meistens nicht gegeben, oder zumindest unrealistisch ist.
Die meisten Flüge könnten zwar theoretisch durch Autofahrten ersetzt werden, allerdings ist dies immer zeitlich und fast immer auch finanziell völlig unattraktiv. Umgekehrt kann fast keine Autofahrt durch einen Flug ersetzt werden.
Auch bei Strecken, die sowohl gefahren als auch geflogen werden können (also von einem Flughafen zum anderen), ist Fliegen meistens günstiger und schneller, sodass sich auch hier keine echte Wahlmöglichkeit ergibt.

 

Weiter

Datenschutzhinweise