Zur Hauptseite

Zurück        Zum Anfang        Weiter

 

Programm

 

Das Programm fragt zyklisch alle im und am Haus vorhandenen Temperaturmesstellen 1000 mal ab und fällt aus den gewonnenen Daten alle relevanten Entscheidungen: Welche Brennerstufe, welche Luft-Solltemperatur, welche Lüfterstufe für welches Zimmer, Ölpumpe, Prüfen auf Plausibilität usw. Dieser ca. 12 Sekunden dauernde Zyklus wiederholt sich kontinuierlich. 

Es gibt nur einen Thread.

 

Das 1000-malige Messen hat den Vorteil dass an die Messstellen keinerlei technologische Anforderungen zu stellen sind, sie also einfachste Eigenbauten sein können. In diesem Fall bestehen die Temperaturmessstellen aus einfachen Spannungsteilern mit einem PTC und einem Poti.

Die Absolutgeneuigkeit dieser Messstellen ist unbekannt und für die Regelung auch gar nicht wichtig.

Aus der sehr hohen Relativgenauigkeit von besser als 1/100 Grad resultieren einige regelungstechnische Vorteile. Man kann anhand des Temperaturverlaufs schnell auf spezifische Ursachen schliessen, z.B. ob eine Person den Raum betreten hat oder ob ein Fenster geöffnet wurde.  

 

 

Zurück        Zum Anfang        Weiter

Datenschutzhinweise