Zur Hauptseite

Zurück        Zum Anfang        Weiter

 

Schacht EG mit Wartungszugang

 

Erstes Bild:

Oben befindet sich der Warmlufteintritt, unten der Kaltluftrücklauf und in der Mitte die Wartungstür (40cm x 40 cm). 
Die Wartungstür lässt sich komplett herausnehmen. 
Da der gesamte Querschnitt des Schachtes incl. der Mauer für Warmluftrohre gebraucht wurde, wurde statt einer Mauer eine OSB Platte aussen aufgebracht. Wartungstür und beide Luftöffnungen wurden in die OSB Platte eingearbeitet.

Bild 2,
Geöffnete Wartungstür:

Um besser in den Schacht hineinzusehen wurden Teile eines Warmluftrohres entfernt (werkzeugfrei). Man sieht demnach nur 5 der 6 Warmluftrohre. Das schräge Rohr hinten kann frische Kaltluft vom Dachgiebelbereich direkt bis kurz vor den Heizraum führen. Zur Zeit hat es aber noch keine Funktion. 

Dahinter nicht sichtbar befinden sich 2 Kaltluftrohre, die vom EG ins UG führen. Vom OG ins EG bildet der Schacht selbst den Kaltluft Rücklauf. Da dies nicht bis durch die Heizraumdecke möglich (und heizungstechnisch auch gar nicht sinnvoll) ist, wird die kalte Rückluft seitlich am Heizraum vorbei nach unten geführt und strömt am (kalten) Boden des Heizraumes ein.


Bild 3:

Die Kamera durch die Wartungstür geführt und nach unten gehalten. 

In der Mitte befindet sich das kombinierte Luftklappen-Ventilatormodul desjenigen Warmluftrohres, von dem Teile entfernt wurden um den Schacht überhaupt einsehen zu können. 

Die gebogenen Metallhalterungen links und rechts davon tragen die fehlenden Rohrteile.


Bild 4:
Der noch komplett offene Schacht mit Warmluftrohren in unterschiedlichen Ausbaustufen.

       

Zurück        Zum Anfang        Weiter

Datenschutzhinweise