Zur Hauptseite  ..\..\

Zu Didaktisches  ..\


 Der Karlsruher Physikkurs


Altlasten der Physik

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Zusammenfassung

Altlasten der Physik
Analyse
Fazit
  Hinter den sog. Altlasten der Physik verbirgt sich eine über viele Jahre entstandene Sammlung von ein- bis mehrseitigen Artikeln, die jeweils ein spezielles Thema aus der Physik aufgreifen, bewerten, und Verbesserungsvorschläge machen.



Die Autoren der Altlasten der Physik und des KPK sind teilweise die selben, zumindest stammen beide aus dem selben Institut.


Das Interessante an den Altlasten der Physik ist, dass sie Einblicke gewähren in die Denkweise der Autoren des KPK.
Der Verfasser (selbst Diplom-Physiker) hat sich vorgenommen, einen wesentlichen Teil davon genauer unter die Lupe zu nehmen und zu analysieren.
Er geht davon aus, dass die daraus zu ziehenden Schlussfolgerungen sich auf den KPK übertragen lassen, da die Autoren diejenigen Punkte, die sie in den Altlasten der Physik thematisiert hatten, im KPK sicherlich adressiert haben.
Die frei im Internet zugänglichen Unterrichtsmaterialien scheinen dies zu bestätigen.


Alle je erschienenen Artikel der Reihe Altlasten der Physik sind frei im Internet erhältlich. In dieser Analyse werden ausgewählte Artikel mit den Worten des Verfassers in Kurzform wiedergegeben (weniger wegen dem Urheberrecht, sondern um schneller zum Punkt zu kommen) und anschliessend bewertet.

Stand August 2014 wurden die ersten 27 von mittlerweile über 150 Altlasten der Physik analysiert.

Eine Fortsetzung ist nicht geplant, da nach Ansicht des Verfassers keine wesentlichen neuen  Einsichten zu erwarten sind.

Weiterhin wurden KPK Unterrichtsmaterialien stichprobenartig analysiert. Zwar werden die Erkenntnisse daraus hier nicht im einzelnen beschrieben, allerdings fliessen sie ins Fazit am Ende dieses Kapitels mit ein.



Der 
Verfasser ist kein Mitglied der DPG, und ihr auch in keiner anderen Weise verbunden. Er kennt weder Befürworter noch Gegner des KPK persönlich.
Ausserdem hat er bis zu dieser Veröffentlichung mit niemandem über den KPK gesprochen.
Alle zum KPK geäusserten Punkte stammen vom Verfasser selbst und sind nicht durch Dritte beeinflusst.

 

Weiter

Datenschutzhinweise