Zur Hauptseite ..\..\     Zu Didaktisches ..\

Statistik, Zuverlässigkeit,

QM & Mehr


Umstieg auf Linux und Open Source,


ein Erfahrungsbericht


Einführung, Begriffsdefinitionen
Zusammenfassung
Arbeitsumfeld
Der Umstieg
Desktopumgebungen
Erste Eindrücke
Kritische Gegenüberstellung
Ausblick
Erfahrungen und Empfehlung
Die Sichtweise des Verfassers nach wenigen Tagen Erfahrung mit Linux.


Eines ist bereits nach wenigen Tagen schon sicher:
Für die privat verwendeten Rechner wird ab sofort Linux mit Open Source Programmen verwendet. Das Softwareangebot ist überzeugend. Es gibt kein Programm mehr, das nicht hinreichend ersetzt werden konnte. Sogar alte Hardware, die unter Windows 7 nicht mehr läuft, konnte (bis auf eine Ausnahme) wieder in Betrieb genommen werden (konkret: 1 Laserdrucker, 1 Scanner und 1 USB Lautsprecher).
Die Aussicht, beim nächsten Supportende eines Microsoft Betriebssystems voll funktionsfähige Hardware bei ebay für einen Euro abzustauben und in Betrieb zu nehmen, ist geradezu verlockend. 

Die geschäftlich verwendeten Rechner werden bis auf Weiteres mit Windows 7 betrieben werden. Die zukünftige Betriebsweise hängt hauptsächlich davon ab, wie gut sich Open Office bzw. Libre Office im geschäftlichen Alltag bewähren werden. Zur Zeit sind auf allen Rechnern Open Office oder Libre Office parallel mit Microsoft Office installiert.

Es wird zwar hauptsächlich (zu 70%) mit den Open Source Paketen gearbeitet, doch ab und zu sieht sich der Verfasser gezwungen, in bestimmten Fällen zu Microsoft Office zurückzukehren. Die Chancen für einen vollständigen Wechsel auf Open Source (mit MS Office auf einem separaten Rechner für Notfälle) stehen jedoch gut.

Der Verfasser wird hier zu gegebener Zeit weiter berichten.

Weiter


Letzte Änderung 16.05.2014



Datenschutzhinweise