Zur Hauptseite  ..\..\

Zur Themenliste  ..\


Elektrisches Schweissen und Schutzgasschweissen in einfachen Worten

 

Schweissstrom und Spannung

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Elektrisches Schweissen

Schutzgasschweissen

Schutzgas vs. Elektrode

Kenndaten

Beispiel Elektrode

Beispiel Schutzgas

Strom und Spannung

Sicherheitshinweise

 

Mit dem Vorwahlschalter oder einem Drehgriff wählt man die Spannung vor. Je höher die vorgewählte Spannung, desto höher der Schweissstrom.


 

 

Der sich schliesslich ergebende wirkliche Schweissstrom hängt aber noch stark vom Abstand der Elektrode (bzw. Düse) vom Werkstück ab, und in gewissen Grenzen natürlich vom Werkstück, und letztlich auch von der Kontaktierung des Werkstücks mit der Schweissanlage.

Typische Spannungen liegen im Bereich 20 - 25 Volt. Bei angenommenen 100A Schweissstrom ergibt sich daraus mit 

 

R [Ohm] =U [Volt] / I [Ampere]

 

ein Gesamtwiderstand im Bereich 0,2 bis 0,3 Ohm für den Stromkreis, bestehend aus Schweissanlage und Werkstück.

 

 

Die Qualität einer Schweissnaht kann man während des Schweissens besser durch das Gehör beurteilen als mit den Augen. 

Die Augen benötigt man beim Schweissen hauptsächlich zur Sicherstellung dass man an der richtigen Stelle schweisst.

 

Weiter

Datenschutzhinweise